top of page

Swimming Israel

Public·316 members

(live-sport>>) Österreich gegen Moldawien im live 07.09.2023






Die Moldauer haben wenig Zugriff und Probleme, mit dem präzisen, schnellen Passspiel und dem starken Stellungsspiel der Hausherren. Grillitsch zieht parallel zur Strafraumlinie zur Mitte, spielt auf Arnautovic, der direkt per Ferse auf Grüll in den Sechzehner weiter leitet. Der Rapidler geht noch ein paar Meter ehe er abzieht und Keeper Namasco zur Parade zwingt. Der nachfolgende Eckball brachte nichts ein.


Weiters neu von Beginn an sind Dragovic, Ulmer, Schaub, die Schöpf, Hinteregger und Alaba, die beide nicht im Kader stehen, ersetzen. Rein von der Ausgangslage her sollte es heute Abend ohnehin keine bösen Überraschungen geben. Die Gäste liegen abgeschlagen mit einem Punkt auf dem letzten Rang und liegen der ÖFB-Elf normalerweise recht gut: So wurden von den fünf Duellen seit 2014 alle gewonnen, vier davon zu Null. Zum Abschluss der WM-Qualifikation möchte die ÖFB-Elf die guten Leistungen vom jüngsten Israel-Sieg (4:2) bestätigen.


Die Teams sind am Feld, jetzt kommen die Hymnen, gleich geht es los! Einen Hexenkessel wird es heute in Klagenfurt nicht geben, eher Dorfplatz-Feeling. Gerade mal 1. 500 Karten wurden im Vorverkauf abgesetzt, was aber nicht nur an den sportlichen Rahmenbedingungen und dem unattraktiven Gegner liegt, sondern auch an den verschärften Corona-Regeln. Für Österreich ist es heute ein durchaus wichtiger Test unter Pflichtspielbedingungen. Immerhin ist es das letzte Bewerbs-Spiel für mehrere Monate und damit zugleich die Generalprobe für die letzte WM-Chance in der Nations League. Defensiv könnte es heute ein ruhigerer Abend für die Österreicher werden. Auf gerade mal 4 Treffer brachten es die Moldauer in neun Spielen.


Liveticker | Österreich - Republik Moldau 4:1 | 10. Spieltag


Der Eckball der Moldauer leitet einen Konter der ÖFB-Elf ein, der über Grüll getragen wird, aber auch diesmal ist Namasco wieder zur Stelle und pariert stark. Nun haben die Moldauer mal Platz und kommen aus guter, zentraler Position zum Schuss, Ulmer wirft sich noch dazwischen und blockt zum Eckball. Das hätte durchaus gefährlich werden können. Auch abseits der Torzahl ist die Dominanz Österreichs klar ersichtlich. 76 Prozent Ballbesitz und eine Passrate von über 90 Prozent sprechen eine deutliche Sprache. Und wieder eine gefährliche Situation, nachdem nach einem Eckball ein "Gewurbel" im moldauischen Strafraum entsteht, mehrere Österreicher versuchen aus kurzer Distanz abzuziehen, treffen aber im dichten Gedränge stets einen Gegenspieler.


Österreich agiert in der Anfangsphase mit sehr viel Tempo, findet auch immer wieder Platz vor und arbeitet sich mit gutem Kurzpassspiel nach vorne. Österreich kommt erstmal in Strafraum näher, Arnautovic erobert den Ball in der gegnerischen Hälfte, gibt ab auf Grüll, der mittig zum Strafraum zieht, sein Schuss wird aber geblockt. Bevor hier der Anpfiff erfolgt, gibt es noch ein Gedenken an dem an Corona verstorbenen Paul Gludovatz.


Österreich vs. Moldau, Do. ab 20.30 Uhr - Liveticker


Österreich gegen Moldawien LIVE 7. 9. 2023 | Fussball


Österreich vs. Moldawien im TV und LIVE-STREAM


3:0 Tor für Österreich Arnautovic (Foulelfmeter)Arnautovic führt den Elfmeter aus, und zielt den Ball in die linke Ecke, der Keeper liegt zwar richtig, rechnete aber mit einem weiter links platzierten Schuss und segelt drüber. Gelbe Karte (Rep. Moldau) PosmacGrüll kommt über die linke Seite und findet viel Platz, wird aber unmittelbar nach dem Durchbruch in den Sechzehner vom heraneilenden Verteidiger, der zu spät kommt, niedergerätscht, was Elfmeter bedeutet. Wieder wird es brandgefährlich vor dem Tor der Moldauer, jedoch wird die Aktion abermals wegen Abseits abgepfiffen. Sehr sehenswerte Aktion der Hausherren.


ÖFB-Test gegen Moldau: So kommen Sie zu Tickets


Fast das 4:1 für Österreich. Grüll hat nur mehr den Torhüter vor sich, hätte schießen können, wollte aber auf Nummer sicher gehen und nochmal Querlegen, allerdings rettet ein Verteidiger. 3:1 Tor für Rep. Moldau NicolaescuÖsterreich fängt sich hier vom neuen Mann den Gegentreffer ein. Nicolaescu profitiert hierbei von einem Abwehrfehler, Lienhart rückt zu früh raus und öffnet den Raum für einen Steilpass auf Nicolaescu, der ohne Probleme durch ist und mit seinen ersten Ballberührungen im kurzen Eck erfolgreich abschließt.


Österreich vs. Moldawien: WM-Qualifikation heute live im


Österreich zieht sich nun etwas zurück bzw. nimmt das Tempo raus, das nutzt Moldau, um auch mal das Heft in die Hand zu nehmen, ohne, dass dabei allerdings etwas herausschaut. Auch mit dem freien Verkauf schraubt sich die Zuschauerzahl nicht mehr nennenswert nach oben; gerade mal 1800 Zuschauer verirrten sich heute in die Wörthersee Arena. Allerdings, die, die da sind, sehen ein sehr unterhaltsames Spiel und einen beherzten Auftritt der Heimmannschaft.


Die reguläre Spielzeit ist nun um, 2 Minuten gibt es obendrauf, Österreich führt verdient mit 4:1! 4:1 Tor für Österreich LjubicicUnd da ist der nächste Treffer, Ljubicic mit seinem ersten Teamtor, eingeleitet von Sabitzer, der um den Halbkreis von rechts auf die linke Strafraumseite den Wechselpass spielt, dort hat Ljubicic viel Zeit, sich die Kugel herzurichten und zu versenken.


Österreich feiert souveränen Sieg zum WM-Quali-AbschlussÖsterreich gewinnt im letzten Länderspiel des Jahres verdient und problemlos mit 4:1. Die Moldauer waren der ÖFB-Elf das gesamte Spiel unterlegen, darüber kann auch der kleine Schönheitsfehler in Form des Gegentreffers nicht hinwegtäuschen. An der Leistung gibt es wenig zu bekritteln, wenngleich in Hälfte zwei der Elan im Vergleich zum ersten Abschnitt nachgelassen hat. Ein kurz ausgeführter Freistoß der Österreicher im Halbfeld bringt nichts ein, der Ball landet beim Gegner, der zum Konter ansetzt, aber nichts draus machen kann, es war zugleich die letzte Aktion im Spiel.


Österreich zeigt hier einen sehr ambitionierten Auftritt. Das unterstreicht das schnelle Tor und die nach wie vor offensiv ausgerichtete Spielauslegung. Man will sich hier nicht mit einem müden Freundschafts-Kick in die lange Pause verabschieden. Nächste Riesenchance: Schaub lässt die gegnerischen Verteidiger mit einem Pass gegen die Laufrichtung aussteigen, der Ball kommt zu Sabitzer, der nur knapp am linke Pfosten vorbeizieht. 1:0 Tor für Österreich ArnautovicGerade mal 217 Sekunden hat es gedauert, ehe Österreich mit der ersten Torschuss-Aktion in Führung geht. Die ÖFB-Elf mit einem guten Aufbauspiel, welches über Trimmel auf die rechte Seite verlagert wird, der Union-Legionär hat das Auge und spielt zur Mitte, wo Sabitzer den Ball durchlässt auf Arnautovic, der mit einem flachen Schuss ins linke Eck abschließt.


Wobei, Kantersiege gab es gegen Moldawien ohnedies nie: Zu mehr als einem 2:0 hatte es trotz der insgesamt klar positiven Bilanz noch nicht gereicht. Dass bei den Moldauern die großen Namen fehlen, versteht sich von selbst, dennoch hatte sich Österreich beim ersten Aufeinandertreffen lange Zeit schwer getan, ehe Baumgartner und Arnautovic beim letzten Duell im September Österreich auf die Siegerstraße gebracht hatten. Im Vergleich zum Israel-Sieg hat Trainer Franco Foda in seiner Startelf gleich auf mehreren Positionen rotiert, angefangen im Tor, wo diesmal Lindner statt Bachmann beginnen wird.


Trimmel kommt einmal mehr über die rechte Seite, spielt zur Mitte auf Sabitzer, der traumaft mit der Ferse auf Grüll weitergibt, allerdings ist der Gegenspieler früher dran und kann klären. Den nachfolgenden Eckball versenkt Sabitzer beinahe, der Ball geht knapp aber über die Latte. Österreich legt gleich los und übernimmt sofort die Spielkontrolle, verbeißt sich momentan aber an der dicht gestaffelten Defensive. Weiter geht es hier in Klagenfurt, Moldau hat gewechselt, bei Österreich ist alles beim Alten.


In der Nachspielzeit passierte nichts mehr, Österreich geht völlig verdient mit einem 2:0 in die Pause. Es könnte hier bei entsprechender Chancenauswertung auch gut und gerne 5:0 stehen. Doch das ist wohl Jammern auf hohem Niveau, die Foda-Elf lässt dem Gegner keine Chancen, spielt selbstbewusst und hat immer wieder schöne Aktionen und Spielstaffetten für das Publikum in petto. Es würde wundern, würden hier in Abschnitt zwei nicht noch einige Treffer mehr fallen. 1 Minute gibts obendrauf! Kurz vor der Pause nochmal Schaub mit einem Freistoßversuch, seine Hereingabe wird vom Keeper jedoch weggefaustet. Abseitstreffer für Österreich. Trimmel setzt auf rechts Schaub in Szene, der ist aber im Abseits, sein Zuspiel auf Arnautovic zur Strafraummitte, der sogar vollendete, zählt daher zu Recht nicht. Momentan schleichen sich einige Ungenauigkeiten respektive Missverständnisse im Spielaufbau der Österreicher ein.


2:0 Tor für Österreich TrimmelÖsterreich erhöht verdient auf 2:0. Trimmel, der seinen ersten Teamtreffer erzielte, leitet die Aktion auch ein, über zwei Stationen (Schaub und Arnautovic) kommt der Ball wieder zurück zu Trimmel, der aus relativ kurzer Distanz ins linke Eck vollendet. Ein bisschen Glück war auch dabei, kommt der Ball doch nicht direkt von Arnautovic, sondern einem Gegner, der den Schuss blockieren wollte und Trimmel damit eine Idealvorlage auflegte. Österreich dominiert spielerisch ganz klar.


Wer überträgt Österreich gegen Moldawien live? (Testspiel)


Österreich vs. Moldawien im TV und LIVE-STREAM


About

ברוך הבא לקבוצה! אתה יכול להתחבר עם מנויים אחרים, לקבל עדכונ...

Members

bottom of page